Vogelflug gegen Fenster

Meist gibt es einen lauten Knall: Dennoch überleben viele Vögel den Flug gegen die Fensterscheibe. Die Tiere sind oft nur benommen und können nach einer kurzen Ruhephase wieder weiterfliegen. Wer einen äußerlich unverletzten Vogel entdeckt, sollte ihn draußen an einen geschützten Platz setzen und beobachten. Gut ist ein erhöhter Standort wie ein Tisch auf der Terrasse. So falle es dem Tier leichter, anschließend wieder zu starten. "Fliegt er nach etwa einer Stunde nicht davon, hat er wahrscheinlich ein Hirntrauma oder innere Verletzungen erlitten", sagt Ursula Bauer, Diplombiologin bei Aktion Tier. Dann sollte der Vogel zum Tierarzt gebracht werden.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden