Die Straßenbahn M5 fährt jetzt bis zum Hauptbahnhof

Die Fahrgäste fahren erst einmal durch die Baustelle der Tram-Haltestelle am Hauptbahnhof. (Foto: Dirk Jericho)

Mitte. Die Straßenbahnen der Linie M5 fahren seit dem Fahrplanwechsel am 14. Dezember von Hohenschönhausen bis zum Hauptbahnhof durch. Damit rollt acht Jahre später als geplant eine Straßenbahn zum Hauptbahnhof.

Unter anderem verzögerten Anwohnerklagen jahrelang den Ausbau der Verkehrsverbindung Nordbahnhof-Hauptbahnhof. Ab Sommer sollen dann auch die M10 und M8 zum Hauptbahnhof fahren. Derzeit ist die Invalidenstraße zwischen Chausseestraße und Gartenstraße noch Baustelle. Die Straßenbahn hält vorerst am Hauptbahnhof an einer provisorischen Haltestelle. Der Bau der Designhaltestelle verzögert sich "wegen architektonischer und statischer Herausforderungen", wie BVG-Sprecher Markus Falkner sagt. Die Konstruktion mit den geschwungenen Betondächern sei noch nie gebaut worden, es gebe keine Erfahrungswerte. Die schicke Haltestelle soll spätestens im Sommer 2015 fertig sein.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.