Die U5-Schienen kommen

Mitte. Die BVG hat beim Großprojekt Lückenschluss U5 mit dem Einbau der Gleise begonnen. Die ersten Schienen werden von der fertigen Gleiswechselanlage, dem früheren Startschacht der Tunnelbaumaschine Bärlinde, in Richtung Osten zum U-Bahnhof Rotes Rathaus verlegt. In den neu gegrabenen Tunneln bis zum Brandenburger Tor muss vor Einbau der Schienen der Gleistrog betoniert werden. Die Vorbereitungen für den Abschnitt bis zum neuen U-Bahnhof Museumsinsel haben ebenfalls begonnen. Der U5-Lückenschluss verbindet die U5 vom Alexanderplatz mit der 2009 eröffneten U55 am Brandenburger Tor. Die sogenannte Kanzlerbahn pendelt seit acht Jahren zwischen Brandenburger Tor und Hauptbahnhof. Für die U5-Verlängerung wurden Unter den Linden zwei 2,2 Kilometer lange Tunnel gegraben. Drei neue U-Bahnhöfe (Rotes Rathaus, Museumsinsel und Unter den Linden) entstehen zwischen Alex und Brandenburger Tor. Die U5 soll ab 2020 von Hönow bis zum Hauptbahnhof durchfahren. DJ
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.