Endlich kommt die Tram zum Hauptbahnhof

Noch endet die M10-Tram am Nordbahnhof am Prellbock. Der Anschluss auf die neue Invalidenstraße wird am 29. August freigegeben. (Foto: Dirk Jericho)
Berlin: Nordbahnhof |

Mitte. Das jahrelange Baustellenchaos auf der Invalidenstraße hat bald eine Ende. Die BVG eröffnet am 29. August die neue Tramstrecke zum Hauptbahnhof.

Noch wird gebuddelt und gehämmert, überall stehen rotweiße Warnbaken. Doch der tägliche Slalomlauf durch die Absperrungen in der Invalidenstraße hat bald ein Ende. Neun Jahre später als geplant wird die Invalidenstraße im August fertig. Die ersten Bahnen der Linien M8 und M10 fahren ab dem 29. August vom Nordbahnhof zum Hauptbahnhof. Wie BVG-Sprecherin Petra Reetz sagt, soll die Fahrt an dem Tag kostenfrei sein. Endgültig entschieden ist über das Eröffnungsgeschenk jedoch noch nicht. Ein Fest nach dem jahrelangen Baustress sei nicht geplant.

Die 2,4 Kilometer lange Tramverlängerung vom Nordbahnhof zum Hauptbahnhof sollte ursprünglich mit der Eröffnung des neuen Hauptbahnhofs 2006 fertig sein. Doch Anwohnerklagen hatten das Projekt gestoppt. Nach jahrelangen Prozessen wurde erst 2011 mit dem Bau begonnen. Bausenatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD) musste 2004 das von Vorgänger Peter Strieder (SPD) eingeleitete Planverfahren stoppen, weil der vierspurige Straßenausbau der Invalidenstraße in den Tramplänen „versteckt“ war. Mehrere Anwohner hatten sich gegen die zunehmende Lärm- und Staubbelastung durch den Straßenausbau gewehrt. Es gab etliche Variantenuntersuchungen, Schadstoffberechnungen, Anhörungen und Detailänderungen.

Wie Reetz sagt, soll Ende August auch die extravagante Tram-Station am Hauptbahnhof fertig sein. Der Bau der Designhaltestelle mit den geschwungenen Betondächern hatte sich „wegen architektonischer und statischer Herausforderungen“ verzögert, wie die BVG mitteilte. Seit Dezember fährt bereits die M5 aus Hohenschönhausen über die Chausseestraße und Invalidenstraße zum Hauptbahnhof. Mit der Inbetriebnahme der Linien M8 und M10 fährt die M5 nur noch alle 20, statt bisher zehn Minuten. Die M10 wird zukünftig alle fünf, die M8 alle zehn Minuten vom Nordbahnhof zum Hauptbahnhof fahren.

Der komplette Neubau der Invalidenstraße mit Einbau der Tramgleise hat 66 Millionen Euro gekostet. Tram-Haltestellen gibt es am Nordbahnhof, am Naturkundemuseum, am Invalidenpark, am Hauptbahnhof, am Lesser-Ury-Weg und in Alt-Moabit. DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.