Parkplätze auf dem Mittelstreifen der Holzmarktstraße sollen verschwinden

Die Parkuhren auf dem Mittelstreifen sind abgebaut. (Foto: Dirk Jericho)

Mitte. Die stark befahrene Holzmarktstraße wird zur Dauerbaustelle. Derzeit verlegen die Wasserbetriebe Rohre. Danach wird die komplette Straße erneuert.

Bis September 2016 verlegen die Wasserbetriebe Hunderte Meter Wasser- und Abwasserrohre. Danach rücken die Straßenbautrupps an. Die sechsspurige Straße wird zwischen Alexander- und Lichtenberger Straße komplett erneuert. Zudem sollen Rad- und Gehwege verbreitert werden.

Wie die Senatsbauverwaltung sagt, werden "90 minderwertige Pappeln mit flachlaufenden Wurzeln" gefällt, sagt Sprecherin Petra Rohland. Als Ersatz für die auf der Nordseite gefällten Bäume werden 60 neue gepflanzt. Zukünftig sollen die Autos am Straßenrand parken. 73 Stellplätze werden eingerichtet. Wie auch in der Karl-Marx-Allee will der Senat den Mittelstreifen nicht mehr als Parkfläche haben. Anwohner protestieren, weil sie die 252 Stellplätze auf dem Mittelstreifen brauchen.

Nach Diskussionen mit Anwohnern hat die Senatsverwaltung zumindest bei der Karl-Marx-Allee die Planungen den Bürgerwünschen angepasst. Ursprünglich sollte der dortige Mittelstreifen begrünt werden. 170 Parkplätze wären weggefallen. Jetzt soll es auf zumindest noch eine Reihe mit schrägen Stellplätzen geben.

Auch in der Holzmarktstraße ist eine endgültige Entscheidung zum Mittelstreifen noch nicht gefallen. "Hier finden noch Diskussionen mit den Anwohnern und Abgeordneten statt", sagt Petra Rohland, die sich über weitere Details zu den Straßenplanungen nicht äußern möchte.

Die Linken in der Bezirksverordnetenversammlung setzen sich für den Erhalt der Parkplätze auf dem Mittelstreifen ein. In dem Plattenbauviertel zwischen Holzmarktstraße und Karl-Marx-Allee leben viele Wähler der Partei. Im März hatte die Linke auch einen CDU-Antrag für den Erhalt der Parkflächen auf dem Mittelstreifen der Karl-Marx-Allee unterstützt. Er wurde jedoch mit den Stimmen der SPD abgelehnt. Macht aber nichts, denn jetzt wird die Sanierung der Karl-Marx-Allee ja mit Parkplätzen im Mittestreifen geplant. Wie viele es sein werden, dazu äußert sich die Verwaltung nicht. Die genauen Pläne sollen auf einer Informationsveranstaltung vorgestellt werden.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.