Charité schreibt schwarze Zahlen

Mitte. Die Charité hat 2016 zum sechsten Mal in Folge ein positives Jahresergebnis erzielt. Der Jahresüberschuss beträgt 3,8 Millionen Euro. Das Ergebnis wurde dem Aufsichtsrat der Charité präsentiert. „Mit dem Jahresabschluss 2016 haben wir die positive Entwicklung der vergangenen Jahre fortgesetzt und unseren Wirtschaftsplan unter schwierigen Rahmenbedingungen und gegen den allgemeinen Trend überzeugend erfüllt“, erklärte Professor Karl Max Einhäupl, Vorstandsvorsitzender der Charité. Er dankte dem Senat für die finanzielle Unterstützung, insbesondere im Rahmen des Masterplans. 2016 konnte die Charité ihr großes Bauprojekt - die Sanierung des Bettenhochhauses und den Neubau des Charité Notfallzentrums Mitte - beenden. DJ
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.