Experten informieren kostenlos zum Thema "Ladenkassen – was ändert sich?"

Wann? 27.07.2016 18:30 Uhr

Wo? Funke Mediengruppe, Friedrichstraße 67, 10117 Berlin DE
Berlin: Funke Mediengruppe |

Mitte. Manipulationen an Ladenkassen sollen künftig mit neuer Sicherheitstechnik verhindert werden. Welche Anforderungen dadurch auf den Handel zukommen, wird in einer kostenlosen Infoveranstaltung am Mittwoch, 27. Juli, erläutert.

Die Bundesregierung hat eine Gesetzesinitiative gestartet, um bis zum Jahr 2020 den Steuerbetrug mit manipulierten Ladenkassen einzudämmen. In Österreich besteht bereits seit diesem Jahr die Pflicht, ab einer festgelegten Umsatzgrenze eine elektronische Registrierkasse vorzuweisen. Diese muss alle Verkaufsdaten digital speichern und jederzeit zum Abruf bereitstehen.

Die Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) rücken nun auch in Deutschland immer mehr in den Fokus der Händler.

Zukunft des Einzelhandels

Um Klarheit zu schaffen, lädt die Inventorum GmbH zusammen mit der Funke Digital GmbH am Mittwoch, 27. Juli, zu einer Informationsveranstaltung mit Expertenvorträgen ein. In entspannter Atmosphäre mit kühlen Getränken und kleinen Leckereien erfahren Interessenten alles Wissenswerte zur Zukunft des Einzelhandels. Anschließend können natürlich auch Fragen an die Experten gestellt werden.

Einlass zur Veranstaltung ist bereits um 18.30 Uhr in den Räumen der Funke Mediengruppe in der Friedrichstraße 67-70 (Eingang Ecke Taubenstraße) in 10117 Berlin-Mitte. Die Expertenvorträge beginnen um 19 Uhr.

Die Veranstaltung ist kostenlos, jedoch wird aufgrund einer begrenzten Teilnehmerzahl um eine Anmeldung bis spätestens zum Montag, 25. Juli, per E-Mail an event@inventorum.com oder hier gebeten.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Judith Schirmers aus Köpenick | 20.06.2016 | 14:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.