Im Nikolaiviertel kann man wieder umsonst und draußen schwofen

Wann? 25.05.2017 bis 05.06.2017

Wo? Nikolaiviertel, Nikolaiviertel, 10178 Berlin DE
Tanzboden vor der Nikolaikirche. (Foto: Valentin Paster)
Berlin: Nikolaiviertel |

Mitte. Vom 25. Mai bis 5. Juni wird das mittelalterliche Nikolaiviertel wieder zur Tanzarena. Bereits zum dritten Mal lädt die Veranstaltungsagentur bconcepts zur Tanzwoche „Ganz Berlin schwooft“ ein.

Sobald es wärmer wird, klappern in den Biergärten die Gläser, füllt sich jeder freie Sitz in den Straßencafés, und in den Parks wird es eng. Besonders beliebt sind Salsa- und Tangoabende unterm Abendhimmel. Schon zum dritten Mal können Besucher auch im Nikolaiviertel das Tanzbein schwingen – umsonst und draußen. Wie Bastian Greiner-Bäuerle vom Veranstalter bconcepts sagt, finanziert sich die Freiluft-Tanzwoche „Ganz Berlin schwooft“ im Nikolaiviertel über Sponsoren und durch den Verkauf von Getränken.

Auf dem Nikolaikirchplatz wird ein 60 Quadratmeter großer Tanzboden aufgebaut. Jeden Tag von 10 bis 22 Uhr können Besucher dort zu Musik vom Band Standard- oder lateinamerikanische Tänze vorführen. Abwechselnd stellen sich Berliner Tanzschulen vor und werben mit Vorführungen von Tanzgruppen für ihr Programm. Jeden Abend um 19 Uhr gibt es eine kostenfreie Schnuppertanzstunde zu verschiedenen Themen und Tänzen wie Wiener Walzer, Salsa, Foxtrott oder Tango.

Zum Kindertag am 1. Juni gehört die Tanzfläche von 10 bis 15 Uhr den Kindern. Mit Unterstützung der Wohnungsbaugesellschaft WBM gibt es an dem Tag viele Kinderaktionen wie Basteln und Schminken und um 11 sowie 13 Uhr Kindertanz mit Lo-Arna von der Tanzschule Gerda Keller. An beiden Sonntagen finden um 14 Uhr Kinder- und Familientanzstunden mit bunten Aktionen in den Arkadenflächen statt. Am Pfingstsonntag (4. Juni) erklingt außerdem Swing-Musik auf dem Platz vor der Georg-Statue an der Spree. Das Brauhaus Georgbräu spendiert Livemusik. Von 10 bis 12 Uhr spielt das Trio Grammophon, um 15 Uhr "Die Herren von der Tankstelle" und von 19 bis 21.30 Uhr gibt es live Jazz und Swing.

Fest für Anwohner

Um die Gewerbetreibenden und Nikolaiviertel-Bewohner auf die Tanztage einzustimmen, gibt es am Abend vor dem Start (24. Mai) von 18 bis 22 Uhr auf dem Nikolaikirchplatz ein kleines Anwohnerfest, wie Bastian Greiner-Bäuerle sagt. Beim „get together“ können die Händler über ihre Angebote informieren und „die Anwohner persönlich kennenlernen“, so Greiner-Bäuerle. Das Anwohnerfest wird vom Nikolaiviertel e.V. und der IG Nikolaiviertel unterstützt. Anwohner bekommen am Ausschanktresen günstigere Preise, dafür müssen sie sich nur ausweisen und bekommen dann einen Erkennungsaufkleber. Zufällig vorbei kommende Touristen müssen voll bezahlen. DJ
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.