Selbstgemachtes kann so pfiffig sein

Gehäkelte Kragen peppen jedes Outfit auf.
Das sind dieses Jahr die Renner zum Weihnachtsfest. Sich persönlich einbringen, etwas liebevoll gestalten, das macht Spaß. Und was Spaß macht, entwickelt Fantasie und Neues entsteht. So findet man zum Beispiel beim Stricken, Häkeln, Nähen ein riesiges Betätigungsfeld: Ob für die Küche gestrickt, gehäkelt oder genäht wird oder für das Wohnzimmer, für Kinder oder für den Garten - es gibt immer wieder neue Gebiete zum Bearbeiten. Und jetzt werden die netten Aufmerksamkeiten zum Nikolaus und zum Fest gefertigt. Loop, Schal, Mütze und Stulpen stehen hoch im Kurs. Selbst Baumschmuck- und Weihnachtsdekoration wird wieder gestrickt, gehäkelt und genäht. Für den einen muss es schick werden und für den anderen muss es witzig aussehen und für den dritten muss es einen persönlich-praktischen Nutzen haben. Auf jeden Fall muss es etwas Besonderes sein. Dann kennzeichnet man es mit Labeln und Aufschriften, wie: by myself, hand-made, mit Liebe gemacht. So bekommt ein einfach genähtes Shirt oder ein gestricktes Kissen oder selbst ein gehäkelter Topflappen seinen Pfiff.

Im Nähladen Knopfloch am Alexanderplatz haben die freundlichen Verkäuferinnen stets ein offenes Ohr für Ihre Vorhaben. Sie beraten gerne und helfen Ihnen, die richtigen Materialien, die Wolle, Stoffe, Einlagen, Knöpfe, Bänder usw. zusammenzustellen. Und wer noch nicht die rechte Idee hat, schaut im Knopfloch nach, welche der vielen Anregungen ihn inspirieren. Dazu sind Dutzende helfende Kurzwaren zu entdecken. Bei wem es schnell und perfekt gehen muss: Hier finden Sie die Maschine zum Sticken, zum Nähen oder zum Stricken und sogar zum Filzen; auch Schnitte und Bücher.

Knopfloch im S-Bahnbogen in der Dircksenstr. 105 neben Alexa, Mo-Fr 10-20 Uhr und Sa 10-16 Uhr, 937 97 35.


PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden