Es geht los: Straßensanierung rund um Markthalle

Berlin: Arminiusmarkthalle |

Moabit. Die Straßen rund um die Arminiusmarkthalle werden neu gestaltet. Die Sanierung erfolgt in mehreren Bauabschnitten.

Los geht es in diesen Tagen in der Bremer Straße. Sie soll zum Jahresende fertiggestellt sein. Danach folgen die Bugenhagen-, die Jonas- und zuletzt die Arminiusstraße. Während der Bauarbeiten bleiben die Markthalle und ihr Umfeld zugänglich. Die Bremer und Jonasstraße erhalten auf der Wohnhausseite breitere Gehwege. In der Jonasstraße wird zudem eine Baumreihe gepflanzt. Die Arminiusstraße wird für den Verkehr gesperrt. Es entsteht ein Stadtplatz. Die Parkplätze rund um die Halle erhalten eine andere Anordnung. Ihre Zahl bleibt etwa dieselbe.

Weitere Informationen zum Umbau gibt es beim Koordinationsbüro für Stadtentwicklung und Projektmanagement (KoSP) unter  33 00 28 36 und per E-Mail turmstrasse@kosp-berlin.de, beim Ingenieurbüro Döring unter  47 50 98 20, bei Zech-Con Beratende Ingenieure unter  44 02 27 10 und für Gewerbetreibende bei den „Raumplanern“ unter  37 59 27 21 und gsm@turmstrasse.de. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.