Flüchtlingskinder lernen Schach: Senioren für ehrenamtliches Training gesucht

Senioren spielen Schach mit Kindern. (Foto: Harald Fietz)
Berlin: Theodor-Heuss-Grundschule |

Moabit. Der Schachklub International Berlin 2010 möchte ab November in der Theodor-Heuss-Grundschule an der Siemensstraße Schachstunden für Flüchtlingskinder geben.

Dafür werden Senioren ab 55 Jahre gesucht, die Lust darauf haben, Flüchtlingskindern Schach beizubringen und mit ihnen in der Schule zu spielen. Geplant ist, dass die ehrenamtlichen Senioren im Zweier-Team und mit Unterstützung durch die Klassenlehrer vormittags geflüchteten Jugendlichen Schach erklären. Die Schachlehrer bekommen vor ihrem Einsatz eine kostenlose Schulung und Lehr- und Lernmaterialien. Das ehrenamtliche Engagement wird mit einer Aufwandspauschale von zwölf Euro pro 90-Minuten-Termin gewürdigt. Schachkenntnisse als Hobbyspieler sind ausreichend. Finanziert werden die Schachstunden vom Münchner Verein brotZeit, der in Berlin seit 2010 an 26 Grundschulen mithilfe ehrenamtlicher Senioren ein kostenloses Frühstück organisiert und den Kindern bei den Hausaufgaben hilft. Wer Interesse an den Schachstunden hat, kann sich beim Schachklub International Berlin 2010 melden unter  49 76 84 97,  0173 600 86 12 (Harald Fietz) oder per E-Mail an fietz@wissen-im-wedding.de. DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.