Mann niedergestochen

Moabit. Am Sonnabend vor Ostern ist ein Mann bei einer Auseinandersetzung in der Straße Alt-Moabit niedergestochen worden. Der Streit ereignete sich gegen 21.10 Uhr. Plötzlich ist laut der Berliner Polizei einer der beiden in Richtung Stromstraße geflüchtet, der andere, offensichtlich schwer Verletzte wechselte noch die Straßenseite, so die Polizei. Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr und ein Notarzt versorgten den 44-Jährigen. Er musste in einer Klinik notoperiert werden. KEN
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.