Suizidversuch in Polizeizelle

Moabit. Ein 28-Jähriger in Polizeigewahrsam hat versucht, sich in seiner Zelle umzubringen. Der Mann war wegen Ladendiebstahls am 27. Januar festgenommen worden. Bei einer Kontrolle in der Gefangenensammelstelle in der Perleberger Straße fanden die Beamten den Mann gegen 18 Uhr leblos vor. Vermutlich hat er eine Kordel aus seinem Hosenbund herausgerissen und sich an einem Fensterscharnier erhängt. Der Mann konnte reanimiert werden. Er liegt auf der Intensivstation eines Krankenhauses. Sein Zustand ist kritisch.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.