Mord mit Biss: Grusel-Krimi in der Arminiusmarkthalle

Wann? 14.10.2017 19:00 Uhr

Wo? Arminiusmarkthalle, Arminiusstraße 2, 10551 Berlin DE
Berlin: Arminiusmarkthalle |

Moabit. Der Sommer ist schneller vorbei als man denkt. Und im Handumdrehen steht Halloween vor der Tür. Den Brauch mit keltischen und amerikanischen Wurzeln, der um 1991 nach Deutschland kam, macht „Krimimobil“ zu einem gruselig-schönen Genuss.

Das Theaterensemble serviert zu einem Vier-Gänge-Menü schaurig-prickelnde Unterhaltung. Auch Zuschauer dürfen dabei in Gastrollen schlüpfen.

„Mord mit Biss“ feiert am 14. Oktober um 19 Uhr im Pop-up der Arminiusmarkthalle, Arminiusstraße 2, Premiere. Einlass ist ab 18.05 Uhr.

Die Gäste erwartet zu frisch gemachtem Popcorn, Lachs, Maronensuppe, Schweinelende und traditionellem italienischem Eis ein echter Grusel-Dinner-Krimi. Die Autoren Thomas Vetsch und Karsten Morschett versprechen viele spitze Zähne und Lieder, die die Knochen erzittern lassen.

Die gruselige Grafschaft hat zum Dinner geladen. Doch Kellner Willi Wamse traut der unheimlichen Gesellschaft aus Lebenden und Untoten, Vampiren und Hexen sowie Zwergen und Geistern nicht über den Weg. Als dann auch noch geheimnisvolle Bissspuren entdeckt werden, schlägt seine große Stunde – todsicher. Das rund dreieinhalbstündige Erlebnis aus Krimikomödie und Menü kostet 69,90 Euro pro Person. KEN

Karten gibt es unter www.krimi-mobil.de und  47 99 74 59 sowie bei allen Konzert- und Theaterkassen und am Veranstaltungsort. „Mord mit Biss“ wird ein weiteres Mal in der Markthalle am 31. Oktober um 19 Uhr aufgeführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.