Stolpersteine in Moabit

Berlin: Stolpersteine | Moabit. Unter Federführung des Vereins „Sie waren Nachbarn“ sind weitere Stolpersteine für Holocaust-Opfer in Moabit verlegt worden. An der Turmstraße 9 wird Margarete Regine Mann, Max Mann und Anna Blankenstein gedacht. Sie wurden 1942 nach Auschwitz beziehungsweise nach Riga deportiert. An der Dortmunder Straße 13 erinnern zehn kleine Bodendenkmäler an die Opfer des nationalsozialistischen Rassenwahns. Die Verlegung der Stolpersteine an der Dortmunder Straße war bereits im vergangenen Jahr geplant, musste dann aber wegen der Gehwegssanierung verschoben werden. Weitere Infos unter www.sie-waren-nachbarn.de. KEN
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.