Stadträtin stellt Konzept vor

Berlin: Kurt-Tucholsky-Grundschule | Moabit. Die Verwaltung von Schulstadträtin Sabine Smentek hat ein sogenanntes Infrastrukturkonzept für die Mobilitätserziehung erarbeitet. Die SPD-Politikerin stellt es am 26. Februar um 18 Uhr in der Aula der Kurt-Tucholsky-Grundschule, Rathenower Straße 18, vor. In der rund zweistündigen Veranstaltung will Smentek Geschichte und Bedarf der Jugendverkehrsschulen erläutern sowie die Auswirkungen auf den Bezirkshaushalt aufzeigen, die die Umsetzung von "Alternativszenarien" zur Folge hätte. Sabine Smentek betont, dass an diesem Diskussionsabend mit Bürgern die Zukunft des Grundstücks in der Bremer Straße 10, dem gegenwärtigen Standort der Jugendverkehrsschule Moabit, nicht Gegenstand der Gespräche ist. Einige Bürger im Kiez befürchten, dass in Mitte nur noch ein einziger Standort für die Jugendverkehrsschule in Wedding übrig bleibt. Die Ausstellung über die Moabiter Verkehrsschule im Schaukasten vor dem Rathaus Tiergarten wird noch bis 28. Februar gezeigt.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Harry Hensler aus Moabit | 17.02.2015 | 14:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.