Zu Besuch im Flüchtlingsheim

US-Botschafter John B. Emerson (Mitte) war mit seiner Familie zu Gast in der Flüchtlingsnotunterkunft im Poststadion. (Foto: US-Botschaft)
Moabit. US-Botschafter John B. Emerson und seine Familie besuchten zu Jahresbeginn auf Einladung des grünen Bundestagsabgeordneten Özcan Mutlu die Flüchtlingsnotunterkunft der Berliner Stadtmission in der Traglufthalle auf dem Gelände des Poststadions. Der Leiter der Unterkunft, Mathias Hamann, und Pfarrer Joachim Lenz vom Vorstand der Stadtmission führten die Gäste durch die Einrichtung. Emerson und seine Gattin sprachen mit Flüchtlingen über ihre persönlichen Erfahrungen. Auch mit den ehrenamtlichen Helfern vor Ort führte der Botschafter viele Gespräche. Der Grünen-Politiker Mutlu zeigte sich erfreut über das rege Interesse der Botschafterfamilie an der Notunterkunft. „Sie haben sich bei dem Rundgang alles genau erklären lassen.“ Mutlu hob auch die Arbeit der Ehrenamtlichen hervor. „Hier wird den Menschen jeden Tag aufs Neue gezeigt, dass sie in unserem Land willkommen sind.“ KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.