Brandstiftungen im Treppenhaus

Moabit. In einem Wohnhaus in der Stephanstraße ist in der Nacht auf Sonnabend, 8. Februar, an gleich zwei Stellen Feuer gelegt worden. Gegen 2.10 Uhr hatten Zeugen einen brennenden Plastikeimer im Eingangsbereich entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Bevor die Feuerwehrmänner vor Ort waren, konnten bereits alarmierte Polizisten das Feuer löschen. Zeitgleich meldete ein Mieter Flammen im Treppenhaus des Seitenflügels. Offensichtlich hatten Unbekannte auf den Holzstufen Feuer gelegt. Auch diese Brandstelle konnte selbst gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamts hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung übernommen.


Ralf Liptau / flip
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.