Handy auf der Straße entrissen

Moabit. Am Abend des 3. November haben fünf junge Männer auf offener Straße einer Französin das Handy entrissen. Die 22-Jährige war gegen 21.10 Uhr am Unionplatz unterwegs und telefonierte auf Hebräisch, als eine Gruppe an ihr vorbeiging. Die fünf Männer sprachen sie an. Die junge Frau reagierte nicht, weil sie nichts verstand außer dem Wort "Israeli". Plötzlich packte sie einer aus der Gruppe von hinten und entriss ihr das Handy. Die Bande flüchtete über die Bremer Straße. Die Frau blieb unverletzt.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.