Künstler eröffnen den Wahlkampf in Moabit

Moabit. Mit einer besonderen Aktion haben Künstler den Wahlkampf eröffnet. Statt Wahlkampfparolen bringen die Mitglieder des Kunstvereins Tiergarten Kunst auf die Straße.

Ihr Motto: "Was unsere Politiker können, können Künstlerinnen und Künstler schon lange. Sie besetzten den öffentlichen Raum mit Botschaften an das Volk!" Statt Floskeln finden die Bürger auf den Plakatflächen im Stadtraum von Moabit Kunst. Damit wollen die Künstler einen Kontrast zu den Wahlkampfsprüchen der Politiker und Parteien setzen. Die meisten Künstler werden direkt vor Ort arbeiten und machen den öffentlichen Raum zu ihrem Atelier. Die Moabiter sind eingeladen dabei zu sein, wenn die Beteiligten ihre künstlerischen Arbeiten öffentlich machen. Bis zum Freitag, 7. Juni, werden alle "Wahlplakate" mit Kunst besetzt. Damit wollen die Künstler auch auf ihre Probleme aufmerksam machen. So möchten sie erreichen, dass die geförderten Ausstellungsräume mehr beachtet werden, wie zum Beispiel die Galerie Nord in der Turmstraße 75. "Kunst jetzt draußen!" ist Teil des jährlichen Atelier- und Ausstellungsrundgangs "Ortstermin 2013". An 120 Orten sind über 200 Künstler beteiligt.

Weitere Informationen dazu gibt es in der Galerie Nord, Turmstraße 75. Geöffnet ist dienstags bis sonnabends von 13 bis 19 Uhr. Vom 7. bis 9. Juni findet in der Galerie das Kunstwochenende statt. Geöffnet ist dann am Freitag von 13 bis 21 Uhr, am Sonnabend von 13 bis 19 Uhr und am Sonntag von 12 bis 18 Uhr. Weitere Infos gibt es auf www.kunstverein-tiergarten.de.

Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.