Moabiter Ratschlag kann vorerst weitermachen

Nicola Kluftinger (links) leitet den Schulgarten, Julia Kapelle und Ingo Palecki helfen ihr dabei und würden das auch gern im kommenden Jahr noch tun. (Foto: Liptau)

Moabit. Die Freizeitangebote, die der Verein Moabiter Ratschlag im Schulgarten in der Birkenstraße den Moabitern unterbreitet, können nun doch erst einmal weiterfinanziert werden. Wie es allerdings im kommenden Jahr aussehen wird, kann noch niemand sagen.

Eigentlich sollte schon nach den Sommerferien Schluss sein. Weil der Bezirk an allen Ecken und Enden sparen muss, sah es lange so aus, als würde es ab dem Spätsommer im Schulgarten Moabit nachmittags kein Freizeitprogramm vom Moabiter Ratschlag mehr geben. "Die Finanzierungszusage für die zweite Jahreshälfte kam dann ganz knapp Ende Juni", sagt Nicola Kluftinger, die das Angebot des Trägervereins vor Ort organisiert. Den Plan für die Sommerferien hatte sie glücklicherweise trotz schlechter Zukunftsprognosen schon in der Schublade und konnte ihn nun in den vergangenen Wochen umsetzen. "Wir sind natürlich erst einmal erleichtert und feilen mit Hochdruck am Herbstprogramm." Die Freude über die jetzige Zusage wird allerdings getrübt durch den Blick nach vorne. "Die Aussagen diesbezüglich sind nicht positiv", sagt Kluftinger. Wie und ob im kommenden Jahr noch Geld vom Bezirksamt kommen wird, ist fraglich. "Ich kann dazu noch gar nichts sagen", so der für die Jugendhilfe zuständige Stadtrat Ulrich Davids (SPD). Seine Verwaltung sei gerade dabei, die Zahlen für 2013 zusammenzustellen. "Natürlich bin ich froh, dass wir das jetzt noch einmal hingekriegt haben. Aber für das kommende Jahr müssen wir erst einmal alles in der Gesamtschau sehen." Wenn die Zahlen zusammengetragen seien, würde die Entscheidung in den Fraktionen und Ausschüssen der Bezirksverordnetenversammlung fallen.

Nicola Kluftinger will in der Zwischenzeit "nicht nur auf das Nein warten", sie überlegt jetzt schon, von welchen Stellen sonst Geld kommen könnte. "Vielleicht müssen wir auch unser Programm verändern und nur noch einzelne Kurse anbieten." Bisher ist der Schulgarten an den meisten Nachmittagen in der Woche ohne Anmeldung für die Kinder zugänglich. Sicher, so Nicola Kluftinger, sei bisher nur eines: "Wenn kein Geld mehr vom Bezirk kommt, wird es ganz ganz schwierig."

Weitere Infos über den Schulgarten in der Birkenstraße 35 gibt es auf www.moabiter-ratschlag.de oder 39 08 12 18.

Ralf Liptau / flip
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden