Moabiterin ausgezeichnet

Moabit. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hat am 15. August Jutta Schauer-Oldenburg mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Die Ehrung im Berliner Rathaus erfolgte im Auftrag des Bundespräsidenten Joachim Gauck. Die gelernte Krankenschwester Jutta Schauer-Oldenburg erhielt den höchsten Orden, den die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl vergibt, für ihr kommunales und gesellschaftliches Engagement. Fast vier Jahrzehnte war Schauer-Oldenburg im Krankenhaus Moabit beschäftigt und kämpfte für dessen Erhalt. Zwölf Jahre lang war die streitbare Frau Bezirksverordnete von Mitte und Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Ende 2012 verließ sie die Bezirksverordnetenversammlung. Nach wie vor setzt sich die Mittsiebzigerin für die Belange der Bürger im Stadtteil ein und ist ehrenamtliche Quartiersrätin im Quartiersmanagement Moabit-West.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.