Tanzfestival "Global Water Dances" am 15. Juni auch in Berlin

Moabit. Das Tanzfestival "Global Water Dances" findet am 15. Juni auf fünf Kontinenten gleichzeitig statt. Im Rahmen dieser internationalen Aktion bieten 50 Tänzer am Rahel-Hirsch-Ufer eine Vorstellung.

"Global Water Dances" ist Kunstinitiative und politische Aktion. Damit soll in 60 Städte der Welt auf die Wasserproblematik aufmerksam gemacht werden. Aus diesem Anlass werden über 6000 Tänzer am Wasser - an Flüssen, Seen, Quellen und Meeresküsten - rund um den Globus auftreten. Sie wollen damit das Recht der Menschen auf sauberes Trinkwasser einfordern. Jahr für Jahr sterben rund fünf Millionen Menschen an verschmutztem oderverseuchtem Wasser. Alle 15 Sekunden verdurstet ein Mensch. Die Problematik wird sich noch verschärfen. Bis 2025 wird die Hälfte der Weltbevölkerung mit schwerwiegenden Wasserproblemen konfrontiert.In Berlin wird "Global Water Dances" auf einem Areal an der Spree am Hauptbahnhof stattfinden. Um 17 Uhr tanzen rund 50 Künstler unter Anleitung der Choreografen Eva Blaschke, Katrin Geller, Sibylle Günther, Heike Kuhlmann und des Komponisten Henry Mex. "Global Water Dances" ist ein internationales Netzwerk von Tänzern und Choreografen mit Sitz in Minnesota.


Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.