Zwischen zwei Kulturen

Moabit. Seidenmalerei, Aquarell, Kreide, Öl, Acryl: Die iranischen Künstlerinnen Pantea Amin und Nahereh Majdpour nutzen unterschiedliche Techniken für ihre figürlichen und abstrakten Bilder. Eine Ausstellung im Stadtschloss-Treff, Rostocker Straße 32b, zeigt jetzt ihre Arbeiten. Die Schau wird am Donnerstag, 8. Mai, um 18 Uhr eröffnet und dauert bis zum 30. Juni. Geöffnet ist montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr. Die Künstlerinnen leben seit vielen Jahren in Deutschland. Während die diplomierte Malpädagogin Pantea Amin ihre neue Heimat frei wählte, musste Nadereh Majdpour aus politischen Gründen fliehen. Beide bauten sich in Deutschland ein neues Leben auf, immer auch eines zwischen zwei Kulturen.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.