Bilanz der Kältehilfe

Moabit. Die Berliner Stadtmission, Lehrter Straße, zieht eine Bilanz dieses Winters: Zwar konnten der Kältebus, die drei Notübernachtungseinrichtungen und das Nachtcafé Kältetote in Berlin verhindern, bei den Übernachtungszahlen aber wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Mehr als 40.000 Übernachtungen wurden verzeichnet. Das ist gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung um 21 Prozent. Die für 100 bis 120 Obdachlose ausgelegte Notübernachtung im Zentrum am Hauptbahnhof suchten regelmäßig bis zu 200 Personen auf. Insbesondere die Situation schwerkranker Obdachloser ist erdrückend. Die Stadtmission verzeichnete hier einen Zuwachs um 40 Prozent. Für das Kältebus-Team neu war, dass es sich in diesem Winter auch um Flüchtlinge kümmern mussten, die mitten in der Nacht nicht wussten, wo sie Hilfe finden.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.