BAK beendet schwarze Serie

Moabit. Die schwarze Serie ist beendet. Nach zehn sieglosen Spielen in Folge hat Regionalligist Berliner AK endlich wieder ein Spiel gewonnen. Am vergangenen Sonntag kehrte die Mannschaft von Trainer Dietmar Demuth von ihrem Auswärtsspiel beim ZFC Meuselwitz mit einem 2:0-Sieg heim. Nachdem die Gastgeber anfangs mehr vom Spiel hatten, ging der BAK in der 21. Minute durch Behnke 1:0 in Führung. Anschließend verteidigten die Gäste clever ihren Vorsprung. In der Nachspielzeit sorgte der starke Soltanpour mit dem 2:0 für die Erlösung. Demuth war nach dem Spiel zufrieden: "Als ich vor zwei Wochen hier antrat, habe ich zwar viele gute Spieler vorgefunden, aber keinen Kampfgeist und kein Durchsetzungsvermögen. Diesmal haben wir diese Tugenden gezeigt." Weiter geht es für den BAK am Sonntag mit dem Auswärtsspiel bei Germania Halberstadt (13.30 Uhr, Friedensstadion).


Fußball-Woche / AK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.