BAK bleibt in der Erfolgsspur

Moabit. Von seinem Auswärtsspiel am vergangenen Sonntag beim VFC Plauen ist Regionalligist Berliner AK mit einem souveränen 3:0-Sieg heimgekehrt. Grischok (44.), Deniz (63.) und Salhab (80.) erzielten die Treffer für die Moabiter, bei denen Trainer Özkan Gümüs einige Stammspieler auf der Bank ließ. Durch den neunten dreifachen Punktgewinn bleibt der BAK auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze. Einziger Wermutstropfen: Alassani zog sich in Plauen eine Bänderverletzung zu. Wie lange er ausfallen wird, ist noch unklar.

Weiter geht es für den Berliner AK am Sonntag mit dem Heimspiel gegen den ZFC Meuselwitz (13.30 Uhr, Poststadion).


Fußball-Woche / AK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.