BAK bleibt ungeschlagen

Moabit.Allmählich wird es unheimlich. Auch nach seiner siebten Partie bleibt der Berliner AK ungeschlagen. Im Auswärtsspiel am vergangenen Sonntag beim FSV Zwickau gewann der BAK 2:0 und thront damit weiter an der Tabellenspitze der Regionalliga."Dass es so gut läuft, ist schon überraschend. Wir entwickeln uns immer weiter. Zu den besten Mannschaften gehören wir auf alle Fälle", sagte Kapitän Henning Lichte nach der Begegnung.

Nach torloser erster Hälfte erzielten Malinowski (57.) und Soltanpour (90.+4) die Sieg bringenden Tore für die Mannschaft von Trainer Engin Yanova, der mit dem Auftreten seiner Elf zufrieden war.

Am Sonntag kann der Berliner AK seine atemberaubende Serie fortsetzen, wenn er im heimischen Poststadion den ZFC Meuselwitz empfängt (Anstoß: 13.30 Uhr).


Fußball-Woche / AK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.