BAK hält gegen Cottbus gut mit

Moabit. Der Berliner AK zeigte gegen das Überflieger-Team Energie Cottbus eine gute Leistung, verlor jedoch 0:1 (0:0). Schlüter machte in der hochklassigen Partie im Poststadion das Tor des Tages (69.) und bescherte Energie den achten Sieg in der achten Regionalliga-Partie der laufenden Saison.

Vor 1357 Zuschauern agierte der BAK in der Defensive sehr aufmerksam und ließ nicht viel zu. Bei eigenem Ballbesitz ging es ganz schnell nach vorn, es fehlten jedoch die großen Gelegenheiten. „Wir haben gegen einen guten BAK gespielt. Wir hatten einige kleine Möglichkeiten, wobei die Partie ausgeglichen war”, sagte Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz. „Ab der 60. Minute konnten unsere Jungs zulegen und sich durch das großartige Tor Schlüters belohnen. Danach haben wir nichts zugelassen und so den Sieg verdient.”
Für die Berliner geht es Sonnabend um 13.30 im Stadion Müllerwiese weiter, Gegner ist dann Budissa Bautzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.