BAK: Nullnummer gegen Bautzen

Moabit. Regionalligist Berliner AK ist am vergangenen Sonntag daheim gegen Aufsteiger Budissa Bautzen nicht über ein 0:0 hinausgekommen. "Das ist für uns ein positives Ergebnis, auch weil wir endlich mal wieder ohne Gegentor geblieben sind", sagte Trainer Özkan Gümüs, dessen Elf vor der Nullnummer gegen Bautzen drei Siege in Folge gefeiert hatte. Mit dem Remis konnten beide Teams gut leben, den 257 Zuschauern im Poststadion wurde aber fußballerische Magerkost geboten. "Die Entschlossenheit hat gefehlt", monierte Gümüs.

Mehr gefordert wird der BAK am Sonntag, wenn er bei Carl Zeiss Jena antritt (13.30 Uhr).


Fußball-Woche / AK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.