BAK verliert Spiel und Spieler

Moabit. Aus dem angestrebten Sieg in der Fremde wurde nichts. Stattdessen kehrten die Regionalliga-Kicker des BAK am vorigen Sonntag mit leeren Händen aus der Oberlausitz zurück. Mit 0:2 (0:1) mussten sich die Berliner dem FCO Neugersdorf geschlagen geben und sind nunmehr seit zwei Spielen sieglos. Der Tabellendritte verlor nicht nur das Spiel, sondern auch Kapitän Maurice Trapp mit einer Roten Karte (Handspiel). „Ich muss Neugersdorf ein Kompliment machen. Taktisch haben sie sehr diszipliniert gespielt und uns kaum Räume gelassen. Sie sind geschlossen aufgetreten und haben verdient gewonnen“, erkannte BAK-Trainer Abu Njie nach dem Spiel an. Bestnoten im Team des BAK verdienten sich die Abwehrspieler Florijon Belegu und Kevin Kahlert.

Die nächste Aufgabe wartet am Sonntag, dann empfängt der BAK im heimischen Poststadion den 1. FC Lokomotive Leipzig. Anpfiff: 13.30 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.