Berliner AK gewinnt souverän

Moabit.Nach einem ungefährdeten 3:0-Heimsieg am vergangenen Sonntag über den ZFC Meuselwitz bleibt der Berliner AK in der Regionalliga Nordost ungeschlagen und damit auf dem ersten Tabellenplatz.Zwar bot die Mannschaft von Trainer Engin Yanova keine Galavorstellung, dennoch war ihr Sieg verdient. Allerdings fiel er womöglich um einen Treffer zu hoch aus. Für die Tore sorgten Saberdest (26. und 64.) sowie Cubukcu (53.).

Nun kann der BAK mit Optimismus in die bevorstehenden Spitzenspiele gegen Germania Halberstadt (Sonntag, 13.30 Uhr, Poststadion), Union Berlin II und Carl Zeiss Jena gehen.


Fußball-Woche / AK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.