Berliner AK in blendender Verfassung

Moabit.Der Berliner AK untermauerte am 3. Spieltag der Regionalliga am vergangenen Sonnabend seine gute Form durch einen ungefährdeten 3:0-Erfolg bei der U 23 von Hertha BSC. Der klare Sieg über die Youngster des Berliner Bundesligisten stand schon bei Halbzeit fest. Siemund (22.), Soltanpour (27.) und Abwehrspieler Cepni (44.) erzielten die Tore für den Tabellenzweiten, der auch im zweiten Abschnitt tonangebend war, aber nicht mehr mit der letzten Konsequenz vor dem Tor auftrat. Dennoch war BAK-Trainer Engin Yanova mit dem Auftritt seiner Elf zufrieden: "Unser Offensiv-Pressing hat heute prima gepasst." Aber auch in der Abwehr zeigten die Gäste eine überzeugende Vorstellung, denn bis auf eine Möglichkeit der Herthaner im ersten Abschnitt und einem übersehenen Handspiel von Lichte im BAK-Strafraum nach der Pause drohte von den Herthanern keine Gefahr.Am Sonnabend kommt es im Poststadion zum Gipfeltreffen mit Tabellenführer Babelsberg 03 (Beginn 13.30 Uhr). Bei einem Sieg könnte der Berliner AK die Tabellenführung übernehmen.


Fußball-Woche / RF
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.