Berliner AK rehabilitiert sich

Moabit. Im Auswärtsspiel am vergangenen Sonntag beim ZFC Meuselwitz hat Regionalligist Berliner AK einen verdienten 1:0-Sieg eingefahren. Damit rehabilitierte sich die Mannschaft von Trainer Dietmar Demuth für die 1:4-Niederlage aus der Vorwoche gegen den VFC Plauen. "Es war zwar kein schönes Viertligaspiel, aber wir haben hinten die Null gehalten, das war wichtig", sagte Demuth. Für das Tor sorgte in der 59. Minute Alassani.

Nach dem Spiel gegen den Tabellenletzten Meuselwitz wartet auf den BAK nun eine ungleich schwerere Aufgabe. Am Sonntag um 13.30 Uhr empfangen die Moabiter im Poststadion den noch ungeschlagenen Tabellenführer FSV Zwickau.


Fußball-Woche / AK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.