"Blutleere Vorstellung" von Union 06

Moabit. Deutliche Worte fand Benjamin Kandler, Trainer des Landesligisten Union 06, nach der 1:2-Niederlage am vergangenen Sonntag gegen den SSC Teutonia: "Das war eine blutleere Vorstellung von uns." Tatsächlich war der Gast aus Spandau in den Zweikämpfen präsenter, zeigte Geduld im Spielaufbau und strahlte mehr Torgefahr aus. So gab es für Union nur den wertlosen Anschlusstreffer zu bejubeln.

Eine Steigerung wird da wohl nötig sein, um am kommenden Sonntag bei der Reserve des Berliner SC zu bestehen. Der Anstoß an der Hubertusallee erfolgt um 14.30 Uhr.


Fußball-Woche / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.