Mit Fußball Flüchtlingen helfen: SC Bomani gewinnt bei Degewo-Aktion

Mit diesem Foto der Herrenmannschaft des SC Bomani Berlin hat die Vereinschefin 1000 Euro gewonnen. (Foto: Maimouna Cissé)
Berlin: SC Bomani Berlin |

Moabit. Nicht mit irgendeinem Foto, sondern mit dem Bild einer Fußballmannschaft aus Asylsuchenden hat die Chefin des SC Bomani Berlin 1000 Euro gewonnen. Das Preisgeld erhielt Maimouna Cissé im Rahmen der Degewo-Aktion „Faires Berlin“.

Maimouna Cissés Foto zeigt die Spieler aus Eritrea auf einem Fußballplatz. Sie sind alle Mitglieder des SC Bomani Berlin. Seinen Sitz hat der Fußballclub in der Rathenower Straße 31. Eine Herren- und eine Damenmannschaft trainieren zweimal wöchentlich auf dem Sportplatz am Schillerpark in Wedding. Spiele des Vereins gibt es regelmäßig an den Wochenenden.

Maimouna Cissé und ihr Mann haben den Fußballverein Ende vergangenen Jahres gegründet. Ziel ihrer ehrenamtlichen Arbeit ist es, Asylsuchende aus Flüchtlingsunterkünften zusammenzubringen und ihre Integration zu fördern. Für die kommende Vereinssaison planen die Cissés die Gründung einer weiteren Herren- und einer Kindermannschaft. Den Gewinn will Maimouna Cissé in Sportausrüstung investieren.

Die Aktion des Berliner Wohnungsunternehmens als Teil seiner aktuellen Kampagne „Fairness: wohnt bei degewo“ läuft noch bis zum 19. Juli. Unter dem Hashtag #fairesberlin sind Berliner aufgerufen, sich zu beteiligen und ihre fairsten Momente in den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter, Youtube & Co. zu teilen. Der Gewinner bestimmt, an welches Projekt, an welchen Verein oder an welche Einrichtung die wöchentliche Spende über 1000 Euro geht. KEN

Weitere Informationen auf www.scbomani.com und www.fairesberlin.degewo.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.