Vier Punkte für den BAK

Moabit. Wieder einmal stand für den Berliner AK in der Regionalliga eine Woche mit zwei Partien an. Der BAK holte vier Punkte – 1:1 (0:0) gegen den Ex-Bundesligisten Energie Cottbus und 5:0 (1:0) beim FSV Luckenwalde.
Das Spitzenspiel gegen Cottbus war eine hochklassige Partie, in der Stein die Gäste in der 53. Minute in Führung gebracht hatte. Stephan gelang der Ausgleich (83.). In der 89. Minute hätte er sogar den Siegtreffer erzielen können, scheiterte aber an Torwart Spahic.

Zu einem leichten Auswärtssieg kamen die Berliner dann in der zweiten Begegnung, da Luckenwalde kaum Gegenwehr zeigte. Trotz klarer Überlegenheit hieß es zur Pause aber nur 1:0 für den BAK (Belegu, 25.). In der zweiten Hälfte machte man dann aus seinen Gelegenheiten endlich mehr Tore. Pepic schlug doppelt zu (66., 78.), Slavov köpfte den vierten Treffer (84.) und Hasse setzte den Schlusspunkt (88.).

An diesem Mittwoch trifft der BAK im Derby auf den BFC Dynamo (18 Uhr, Poststadion), Sonntag folgt ebenfalls im Poststadion das Spiel gegen Wacker Nordhausen (13.30 Uhr).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.