Der Verkehr kann nicht fließen: Rechtsabbiegerspur ständig zugeparkt

Berlin: Ampelkreuzung Sickingen- und Beusselstraße |

Moabit. Mehmet D. ist genervt. In der Sickingenstraße vor der Einmündung in die Beusselstraße fehlten Pfeile auf der Fahrbahn.

Rechtsabbieger könnten die Spur ohnehin nicht befahren, weil dort Autos parken, kritisiert der Moabiter weiter. „Der Verkehr kann nicht fließen.“

„Die Rechtsabbiegerspur ist in der Tat zugeparkt und daher kaum nutzbar“, sagt Andreas Zierach von der Straßenaufsicht im Bezirk Mitte. Sein Außendienst hat die Stelle in Augenschein genommen. An fehlenden Pfeilen liege es aber nicht, dass Rechtsabbieger Probleme hätten, so Zierach weiter. „Der erste und der dritte Pfeil sind vollständig vorhanden und sichtbar.“ Schuld sei allein das Fehlverhalten einiger Verkehrsteilnehmer.

Die Straßenaufsicht hat zugesagt, den fehlenden mittleren Pfeil „kurzfristig“ zu ergänzen. Er wurde bei Bauarbeiten teilweise zerstört. Laut Zierach gelte das absolute Halteverbot an der Stelle „automatisch“. Ordnungsamt oder Polizei müssten gegen die Falschparker vorgehen. Die Straßenaufsicht hat sie entsprechend informiert. KEN
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.