Unfall in Moabit: Als die Polizei kam, waren die Diplomaten geflohen

Moabit. Am Freitagabend kam es auf der Moabiter Levetzowstraße, in der Nähe der Aral-Tankstelle, zu einem Unfall.

Erst Unfall, dann Flucht


Nachdem ein schwarzer Mercedes einen parkenden weißen Transporter einer Glasfirma gerammt hatte, fuhr er auch noch in einen abgestellten, silbernen Anhänger, der mit Laub beladen war.

Keine Strafe zu erwarten


Als die Polizei eintraf, stellte diese fest, dass es sich bei dem Mercedes um ein Diplomatenfahrzeug aus dem Jemen handelt.
Der Mercedes hatte vorne rechts einen platten Reifen, so ließen die Insassen ihn zurück und flohen anscheinend zu Fuß.
Da es sich um ein jemenitisches Diplomatenfahrzeug handelt, genießen die Täter aufgrund ihres Diplomatenpass Immunität und können strafrechtlich nicht verfolgt werden.ME
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.