Diana-Apotheke: Streit um den Namen

Berlin: Neue Diana-Apotheke | Moabit. Ende September musste die traditionsreiche, mehr als 130 Jahre alte Diana-Apotheke aus der Turmstraße 28 ausziehen. Die Gründe für die Kündigung sind unklar. Die angehende Pharmazeutin Stella Berg, deren Vater die Diana-Apotheke bis zu seinem Tode geführt hatte, vermutete seinerzeit einen geplanten Abriss des Gebäudes. Ebenfalls Ende September wurde an der Apotheke an der Ecke Turm- und Ottostraße eine neue Leuchtreklame mit dem Schriftzug „Neue Diana Apotheke“ angebracht. Einen Monat später war nur noch der Name „Neue Apotheke“ zu lesen. Auf Anfrage der Berliner Woche teilte Stella Berg mit, ihre Familie habe gegen die Namensnennung „Neue Diana Apotheke“ geklagt. „Das Ende ist jedoch ungewiss, da der endgültige Gerichtsbeschluss noch nicht feststeht“, sagt Stella Berg. Eine Mitarbeiterin der „Neuen Apotheke“ erklärte, dass ihre Apotheke nur insofern etwas mit der alten Diana-Apotheke zu tun habe, als man dasselbe Konzept verfolge. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.