Vorerst kein Gründerzentrum

Moabit. Ein Gründerzentrum in Moabit-West wird es auf absehbare Zeit nicht geben. Die Bezirksverordnetenversammlung hatte im Juni 2013 den Bau einer Fabrik für den Bau von Modulen eines Elektro-Nutzfahrzeugs und eine Gründeretage unter einem Dach beschlossen. Die Fertigung sollte privat finanziert werden, die Gründeretage aus Mitteln der Berliner Investitionsbank (IBB). Ein möglicher Standort für Gründerzentrum im ehemaligen AEG-Gebäude in der Sickingenstraße 70/71 schied wegen „förderrechtlicher Risiken“ für Bezirk und Land aus, ein anderer, wesentlich interessanterer im Westhafen wegen der Nähe zu Tanklagern. „Andere Standorte in Moabit stehen zurzeit leider nicht zur Verfügung“, so Bürgermeister Christian Hanke (SPD) und Stadtentwicklungsstadtrat Carsten Spallek (CDU). Auch die Vermarktungsreife der Module sei noch nicht erreicht, hieß es vom Fraunhofer-Institut, sodass Argumente für den Antrag bei der IBB fehlten. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.