Rotarier unterstützen das Freilandlabor Kaniswall

Schüler der Müggelschlösschen-Grundschule nehmen den kleinen Spielplatz in Betrieb. (Foto: Ralf Drescher)

Müggelheim. Das Freilandlabor Kaniswall, der außerschulische Lernort im Grünen, ist um eine Attraktion reicher. Ab sofort gibt es einen kleinen Spielplatz. Aufgestellt und finanziert haben ihn die Mitglieder des Rotary Clubs Berlin-Schloss Köpenick.

Das Spielhaus mit Rutsche und Leiter konnte auf einem privaten Spielplatz abgebaut, umgesetzt und an neuer Stelle aufgestellt werden. Dabei übernehmen die Rotarier traditionell nicht nur alle Kosten, sondern führen auch die Arbeiten selbst aus. Das Engagement des Köpenicker Rotary Clubs für das Freilandlabor gibt es seit 2007. Inzwischen entstanden ein Amphitheater, dazu ein Sonnensegel, ein Klassenzimmer im Freien und ein Zoologieraum mit Unterstützung der Rotarier. "Wir werden als Mitglied des Fördervereins für das Freilandlabor diese Einrichtung auch künftig unterstützen", versprach Detlef selig, Präsident von Rotary Club Berlin-Schloss Köpenick. Die Schüler der Müggelschlösschen-Grundschule ließen sich davon nicht beeindrucken. Sie hatten inzwischen den kleinen Spielplatz ganz schnell in Besitz genommen.

Wissenswertes zu den Angeboten vor Ort: www.freilandlabor-kaniswall.de.

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.