Zwei Kabeldiebe festgenommen

Neu-Hohenschönhausen. Zwei Kabeldiebe haben Beamte der Bundespolizei am Nachmittag des 30. August in der Nähe des Bahnhofs Gehrenseestraße festgenommen. Gegen 16 Uhr hatte es in der Nähe der S-Bahn-Station gebrannt. Alarmierte Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr entdeckten kurz darauf die Ursache des Feuers. An der Bahnstrecke neben den Gleisen brannten Unbekannte Rückleiterkabel ab – offenbar, um an den Kupferkern der Leitungen heranzukommen. Während die Feuerwehr löschte, kontrollierten Polizisten kurze Zeit später ganz in der Nähe zwei Personen mit einem verrußten Handwagen, die aus der Richtung eines Schrotthändlers kamen. Ein 29-jähriger Mann hatte einen Rucksack dabei, in dem die Beamten Werkzeug zum Durchtrennen von Kabeln auffanden. Die Beamten nahmen den 29-Jährigen und seine 46-jährige Begleiterin fest. Die beiden sind wegen ähnlicher Delikte polizeibekannt. bm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.