Aktionssommer an der Falkenberger Chaussee ist eröffnet

Schachmatt im Freien: Der Aktionssommer bietet Spaß und Denksport für Kinder und Jugendliche. (Foto: Wrobel)

Neu-Hohenschönhausen. Zum gemeinsamem Spiel und Entspannen laden die verschiedenen Veranstaltungen auf dem Kirchplatz ein. Am 21. Juni kann sich jeder auf einer offenen Bühne ausprobieren.

Unter dem schattigen Dach der grünen Birken lässt es sich im Sommer besonders gut aushalten. Diese Erfahrung machten die Anwohner rund um den Kirchplatz in der Falkenberger Chaussee 93 bereits vergangenes Jahr, als der Platz zum ersten Mal für einen Aktionssommer genutzt wurde. "Mittlerweile warteten viele Jugendliche bereits auf den Sommeranfang, um den Platz wieder aufzumischen", weiß Majel Kundel, Leiterin der Jugendfreizeiteinrichtung "Leo’s Hütte". Deshalb gibt es auch dieses Jahr zahlreiche Veranstaltungen, die Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum Mitmachen einladen. Jeden Mittwoch von 16 bis 18 Uhr wird in Zusammenarbeit mit der Jugendkunstschule und der Evangelischen Kirchengemeinde Wartenberg der Platz für Kinder und Jugendliche freigegeben. Freiland-Schach, Graffitikunst und Jonglage können erlernt werden. Nebenbei zeigen die Jugendlichen aus "Leo’s Hütte", wie Breakdance geht. Jeden Montag von 15 bis 18 Uhr geht es etwas ruhiger zu: Dann lädt der Kirchplatz die Anwohner zum gemeinsamen Kaffeetrinken und Bücherstöbern ein. "Der Ort soll als Begegnungsstätte im Sommer dienen, jeder ist eingeladen", sagt die Organisatorin Theresa Dietl vom Büro für soziale Stadtentwicklung "Stadtgeschichten".

Den großen Startschuss bietet das Fest "Musik zum Sommeranfang" am Freitag, 21. Juni, das ab 15 Uhr stattfinden wird. Hier wird die Akkordeon-Band von "Leo’s Hütte" ihr Können zeigen, auch vietnamesische Musiker des Vereins Humanität und Tradition vietnamesischer Kultur - Sport e.V. werden sich vorstellen. Danach wird die Bühne freigegeben für jeden, der seine Musik dem Publikum spontan präsentieren möchte. Das wird ganz nachbarschaftlich zu einer langen Tafel geladen, auf der Kaffee, Tee und Kuchen angeboten wird. Zudem können Instrumente ausprobiert werden.

Vormerken sollten sich Hobby-Gärtner zudem den 10. August. Dann gibt es auf dem Kirchplatz ein internationales Garten-Kräuter-Tee-Café. Ab 15 Uhr wird die Garteninitiative Wiecker Straße zeigen, wie man richtig pflanzt. Das große Abschlussfest des Aktionssommers findet dann am 21. September statt.

Bis dahin sind Anwohner aufgerufen, die Sommerwochen zum gegenseitigen Kennenlernen und Mitmachen zu nutzen. Besonders Kindern und Jugendlichen sollen die Freizeitangebote die Nachmittage verschönern. Dafür sorgen die Jugendlichen aus Leos Hütte: Sie klären nicht nur über Rechte von Kindern auf, sondern laden zum gemeinsamen Musikhören und Platzgestalten ein.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.