Hoher Salon zum Thema Chile im Humboldt-Haus

Neu-Hohenschönhausen. Unter dem Motto "Chile - Schmales Blüttenblatt" lädt der Kulturring Berlin am 7. Dezember 19.30 Uhr ins Humboldt-Haus, Warnitzer Straße 13 A, zum Hohen Salon ein.

Im Mittelpunkt des interkulturellen Abends mit Musik, bildender Kunst und Kulinarischem steht Chile. Gäste sind die in Berlin lebenden chilenischen Künstler Ian Moya, Alejandro Soto Lacoste und Cristian Carvacho. Ian und Alejandro haben ein Musikstudium für Musik und Komposition absolviert.Als Instrumentalisten haben sie fünf Jahre mit dem chilenischen Liedermacher Patricio Manns musiziert. Ian Moya lebt und arbeitet seit 2005 als musikalischer Leiter für Aurora Lacasa. Cristian Carvacho ist ein Multi-Instrumentalist. Als Percussionist, Saiteninstrumentalist und Sänger überzeugt er in der gesamten lateinamerikanischen Musikwelt. Das Trio verspricht ein Musikerlebnis durch lateinamerikanische Klänge von Charangos, Tiples, Cuatros und die Lieder und Gedichte von Victor Jara.

Kulinarische Spezialitäten aus Chile stimmen auf den Abend ein. Originalbilder werden ausgestellt und können gekauft werden.

Karten zu 15, ermäßigt zwölf Euro unter 553 22 76.

Michael Kahle / m.k.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden