Ideensuche fürs neue Handelszentrum

Neu-Hohenschönhausen. Unter dem Motto "Bürger redet mit!" planen die verschiedenen Kiezaktive in Zusammenarbeit mit dem Stadtteilzentrum am 26. September eine Aktion, bei der Bürger über das geplante Handelszentrum an der Wartenberger Straße informiert werden sollen.

Von 16 bis 19 Uhr werden sind dort die Pläne zur Bebauung der Fläche einzusehen. Die Bürger sind aufgerufen, sich mit Ideen und Vorschlägen zur Zukunft des Zentrums gestalterisch zu beteiligen. Ein Bauantrag des Investors ist noch nicht gestellt. "Das Zentrum in Hohenschönhausen ist prägend für die Region", sagt die Gebietskoordinatorin Sabine Pöhl. Wie es zukünftig genutzt und gestaltet werden soll, darüber sollen die Anwohner mitreden.

Schon auf vergangenen Bürgerversammlungen des Bezirksamts wurde deutlich, dass viele Anwohner das geplante Handelszentrum kaum befürworten. Sie sehen mit dem Linden-Center, dem Nahversorgungszentrum Mühlengrund, den künftigen Welse-Galerien und dem Hansa-Center keinen Mangel an Einkaufsmöglichkeiten. Stattdessen fehle ein Kulturort, lautet die Meinung einiger Bürger. Das Bezirksamt sieht in den Plänen für das Handelszentrum auch die Möglichkeit, für die lang ersehnte Aufwertung des Bahnhofs Hohenschönhausen zu sorgen.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden