Verbrannt und verfemt

Neu-Hohenschönhausen.. Die Ausstellung "Verbrannte Bücher - Von den Nazis verfemte Autoren" in der Anna-Seghers-Bibliothek am Prerower Platz 2 informiert über Fakten und Hintergründe der Bücherverbrennung 1933. Lebensläufe und Bildmaterial von verfemten Autoren wie Max Brod, Anna Seghers, Jakob Wassermann oder Irmgard Keun zeigen den Umgang mit unliebsamer Literatur im "Dritten Reich". Die Wanderausstellung wurde vom "Förderkreis Denkmal für die ermordeten Juden Europas" in Zusammenarbeit mit Volker Weidermann, Feuilletonchef der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, und dem Kurator Jan Frontzek erstellt. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es unter 92 79 64 10.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.