Wege erhalten Namen

Neu-Hohenschönhausen. Im Herbst vergangenen Jahres rief das Umweltbüro Lichtenberg zusammen mit dem Bezirksamt Lichtenberg auf, Namen für bisher namenlose Wege in der Wartenberger und Falkenberger Feldmark vorzuschlagen. Jetzt stehen die Namen fest: Vom Schnitterinnenweg über den Tümpelweg bis zum Max- und Herta-Naujocks-Weg; zehn Wege-Namen gehen auf die eingegangenen Bürgervorschläge zurück. Eine Karte mit den neu benannten Wegen kann unter www.umweltbuero-lichtenberg.de abgerufen werden. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.