Vermieter will Räume in der Friedelstraße verkaufen

Die Kita-Knirpse wollen in Nord-Neukölln bleiben. (Foto: Kita)

Neukölln. Der Verein "Tarzan und Isolde" muss mit seiner Kita nach 15 Jahren die Friedelstraße 28 verlassen. Jetzt wird dringend ein neues Zuhause gesucht.

Völlig überraschend hatte der Hauseigentümer der Kita gekündigt und mitgeteilt, die Räume verkaufen zu wollen. In der waldorforientierten Einrichtung arbeiten sechs Erzieherinnen, die 25 Kinder betreuen. Sie alle würden gern in Nord-Neukölln bleiben, aber auch Kreuzberg 36 oder Alt-Treptow kämen als Standort in Frage. Gesucht werden Gewerberäume oder eine Ladenwohnung im Erdgeschoss mit einer Fläche von 150 bis 200 Quadratmetern. Bis zu 2500 Euro Warmmiete könnte der Verein zahlen.

Die Räume müssen gar nicht perfekt sein: Dank Fördermitteln wäre die Kita in der Lage, selbst für einen Ausbau zu sorgen - benötigt werden eine Küche und mindestens zwei Bäder. Ein Garten wäre toll.

Wer helfen kann, wendet sich bitte an E-Mail: neueheimat@tarzan-und-isol.de oder 0176/22 24 48 68!

Susanne Schilp / susch
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.