20 Überflieger beim Abi: Viele Bestnoten an Gymnasien im Süden

Neukölln. Genau 20 Mal wurden in diesem Jahr die Abiturnoten 1,0 und 1,1 vergeben. Dabei haben die Mädchen deutlich die Nase vorn: Nur drei Jungs sind unter den Spitzenschülern.

Zwei Gymnasien aus dem Süden haben am besten abgeschnitten: In der Britzer Albert-Einstein- und der Rudower Hannah-Arendt-Oberschule gab es jeweils zwei Mal 1,0 und drei Mal 1,1. Es folgt das Lise-Meitner-Oberstufenzentrum in Gropiusstadt mit einer glatten 1 und zwei 1,1er-Noten.

Im Norden des Bezirks kann das Albrecht-Dürer-Gymnasium mit einer 1,0 und einer 1,1 punkten. Zweimal vergab das Albert-Schweitzer-Gymnasium die Note 1,1.

Das Leonardo-da-Vinci-Gymnasium in Buckow und das Oberstufenzentrum Informations- und Medizintechnik in Britz können je eine glatte 1 vorweisen, und die Katholische Schule St. Marien in Nord-Neukölln ist mit einem 1,1er-Abitur dabei.

Insgesamt haben 1152 junge Frauen und Männer in diesem Jahr ihre Hochschulreife an den öffentlichen Schulen Neuköllns, der Evangelischen Schule, der Katholischen St. Marien-Schule und den Oberstufenzentren erworben. sus
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.